Ansprechpartner und Trainer

Leo

Leo Halfpap - 1. Dan - Trainer

1. Vorsitzeder und Jugendwart

Karate seit: 1972

Andere Kampfsporterfahrung: Kendo, Battado, Iaido, Krav Maga, Lehrer für Selbstverteidigung und Nervenpunkte

Telefonnr.: 0261/701295

Petra

Petra Kotsis - 2. Kyu - Trainer

2. Vorsitzende

Karate seit: 1987

Andere Kampfsporterfahrung: Tai Ji

Gerald Püschel - 4. Dan - Trainer

Karate seit: 1982

Andere Kampfsporterfahrung: Kobujutsu

carsten k compr 2

Carsten Rodewald - 1. Dan - Trainer

Karate seit: 1973

Andere Kampfsporterfahrung: Judo

Telefonnr.: 02628/3951

Bernd

Bernd Mohn - 2. Kyu - Trainer

Über Uns

 

Trainingsablauf

 

Der Ablauf Trainingseinheiten beginnt traditionell mit einer Begrüßung im Sitzen (Zarei). Nach dem Angrüßen beginnen wir mit Aufwärm- und Dehnungsübungen sowie Übungen der allgemeinen Muskelgruppen zur Vorbereitung auf das Karate-Training. Das eigentliche Karate-Training selbst besteht aus drei Säulen die trainiert werden:

Kihon – Die Grundschule

Hier werden die grundlegenden Techniken des Karate geübt. Es werden Fausttechniken, Fußtritte, Abwehrtechniken und Stände erlernt.

Kata – Die Formen

Das Üben der Kata (Form/Muster) dient dazu, dem Karateka die verschiedenen Techniken einer Kampfkunst beizubringen. In der Regel handelt es sich um Einzelformen, bei denen der Übende gegen „imaginäre Gegner“ kämpft. Dadurch kann sich der Übende mehr auf das korrekte Ausführen der Bewegungen konzentrieren und wird nicht von der Interaktion mit einem realen Partner oder Gegner abgelenkt. Formen werden häufig gemeinsam und gleichzeitig in der Gruppe geübt, so dass ein Schüler durch Imitation seines Sensei (Lehrer) oder der anderen Übenden lernen kann.

Kumite – Kampf

Wörtlich bedeute Kumite „Begegnung der Hände“ und ist ein Überbegriff für die Interaktion mit einem Partner/Gegner. Im Wado-Ryu finden sich mehrere Formen des Kumite. Die verschiedenen Stufen der Kumite dienen dazu, dem Karateka die Prinzipien des Wado-Ryu zu vermitteln und ihn auf den „freien Kampf“ vorzubereiten.

Eine Trainingseinheit ende dann mit dem gemeinschaftlichen Abgrüßen im Sitzen.